Christian von Stetten sprach im Deutschen Bundestag zur Unwetterkatastrophe

Die starken Unwetter Anfang Juni waren zwar lokale Ereignisse, aber treten immer häufiger und in mehreren Bundesländern auf.

Die starken Unwetter Anfang Juni waren zwar lokale Ereignisse, aber treten immer häufiger und in mehreren Bundesländern auf.

Grund genug für den direkt gewählten Hohenloher Bundestagsabgeordneten Christian von Stetten, gemeinsam mit weiteren Kolleginnen und Kollegen eine Bundestagssonderdebatte zu beantragen.

Diese fand am Mittwoch, dem 8. Juni, in Form einer „Aktuellen Stunde" statt. Dabei sprach Christian von Stetten für die CDU/CSU-Bundestagsfraktion und ging in seiner Rede auch auf die Besonderheiten in den Landkreisen Schwäbisch Hall und Hohenlohe ein.

Christian von Stetten sagte dazu im Vorfeld: „In der Debatte soll auch deutlich werden, ob und wie die Bundesregierung trotz des Föderalismus den Betroffenen direkt helfen kann."

 

Den Redebeitrag können Sie hier ansehen.

Hier finden Sie den Beitrag in Schriftform.